Ich bin ja ein absoluter Fan von RSS. Ich bezeichne vieles als die “genialste Erfindung seit geschnitten Brot”, aber diese Technik erleichtert mir meinen Morgendlichen Nachrichtenkonsum derart, dass ist schon fast erschreckend. Gerade deswegen ist es für mich ungeheuer wichtig, Tools an der Hand zu haben, die diese Technik möglichst schön und funktionabel Umsetzen und Unterstützen. Auf dem iPod Touch schwöre ich ja auf Reeder und auf dem Mac habe ich lange Zeit NetNewsWire genutzt. Beides Wunderschöne Programme und vor allem gut zu benutzen. Ich bin durch Zufall allerdings auf eine App gestoßen, die richtig Spaß macht: Caffeinated. Ja – die App ist noch Alpha und eigentlich kann man sie so offiziell auch nicht testen (Closed-Alpha). Ich verweise da nur auf das Internet, in dem man einiges findet… Zur App selbst Zur App an sich und zur Funktionalität ist nicht viel zu sagen: RSS-Reader, mit Google-Reader-Synchronisation (für mich wichtig, da ich darüber meine beiden Reader auf gleichem Stand halte). Das war’s schon. Aber ehrlich, das Interface…eine wahre Augenfreude. Ich denke in dem Fall muss man eingestehen Bilder sagen mehr als tausend Worte, daher hier nur ein paar Screenshots: Man merkt, diese Software verdient ihren ALPHA-Status! Wenn ich ⌘-, – normalerweise das Tastenkürzel für die Einstellungen bei Mac OS X, kommt eben noch nichts. Nun gut… das ist halt noch so. Woran ich mich auf jeden Fall noch gewöhnen muss, ist die unterschiedliche Steuerung der Programme. Der GoogleReader bedient sich einfach mit der Leertaste. NetNewsWire reiht sich dort ein und Reeder, naja, der fällt sowieso raus. Da batsche ich ja mit meinen Fettpfoten auf dem Artikel rum ;-)