Google logo plus 0fbe8f0119f4a902429a5991af5db563

Ich glaube von diesem Dienst hat nun mittlerweile jeder gehört und das obwohl er seit gerade mal einen Tag existiert. Google Plus.

Unser aller Freund Google versucht es erneut. Erneut die Grundfesten des Internets zu erschüttern. Nach der gescheiterten Attacke auf die gute alte E-Mail durch Google Wave, wird jetzt versucht dem Internet™ den Rang ab zu laufen. A.k.a Facebook.

Ich muss auch sagen, dass das auch so werden kann, wenn Google es nicht wieder verkackt. So wie bei Wave. Wir erinnern uns an die lange Beta-Phase und vor allem daran dass es wieder viel zu verschlossen war.

Auch im Moment ist, wie alles bei Google, beta und nur via Invite zu erreichen. Ich muss mich beim Johannes (@jfassbinder) bedanken für das ungefragte Einladen :-)

Nun zum ersten Eindruck: Facebook in Modern.

Das liegt an verschiedenen Dingen. Zunächst einmal der Begriff circle. Der trifft es einfach. Der social circle ist einfach viel besser zu Handhaben als Freunde, wie beim Fratzenkatalog. Hier kann ich auch alle Bekanntschaften des Netzes ohne Probleme hinzufügen, da sie durch aus in meinem social circle gehören.

2011 06 30 22 28 11

Gerade der letzte Kreis gefällt mir sehr. Das ist quasi die Verbindung aus Twitter und Facebook. Twitter, mein persönliches Nachrichtenmagazin (ok, Empfehlungsdienst, nennt ihr es wie ihr es wollt. Ich bekomme da hauptsächlich mit was grade so diskutiert wird.) und Facebook, der Ort an dem sich meine Freunde tummeln. Das könnte echt was werden. Jetzt müssen nur noch Leute da mitmachen.

Im Moment kann ich niemanden Einladen. Evtl. Morgen, keiner weiß etwas.Geht jetzt. Wer will einfach eine mail an googleplus@kanedo.net

Und hier liegt auch mal wieder das Problem. Es ist ja schön und gut: closed beta ist richtig und wichtig. Aber wenn man gerade so einen Hype hat, wie dieses Projekt, dann vergrault man sich doch nicht die Nutzer durch das ausschalten der Einladungen. Ein Social-Network lebt nun einmal von den Kontakten. Ohne ist’s Sinnlos.

Was soll ich sonst noch sagen. Ich warte ab. Bin nicht wieder so euphorisch wie ich es bei Wave war (und eig. immer noch bin, zumindest vom Prinzip), aber trotzdem guter Hoffnung.

Und wer jetzt wieder die Google-Datenkrake auspackt, dem sei gesagt: Niemand wird gezwungen dort irgendwelche Daten zu hinterlegen!

Wenn noch jemand bei Google+ ist, lasst es mich wissen. Ich hab bisher einen Kontakt.

Danke Johannes. Da bin ich nicht so einsam ;-)