Ich bin ja nicht nachtragend und sowieso finde ich jedes Jahr hat eine neue Chance verdient…

…oder so. Was ich eigentlich schreiben wollte ist, dass mal wieder ein Silvester in ein Neujahr übergangen ist und die ersten Vorsätze wohl schon wieder beerdigt worden sind. Damit mir das nicht ganz so schnell passiert, kündige ich die einfach öffentlich an. Vielleicht hilft das ja.

Ende letzten Jahres kaufte ich mir endlich mal ne richtige Kamera. Eine für die man noch viel mehr Geld ausgeben kann…und will… Damit sich das ganze lohnt, sollte man sie auch beherrschen; also üben.

Erste Idee: Jeden Tag ein Bild veröffentlichen. Schon nach Weihnachten wurde mir aber klar, das wird nix. Selbst wenn ich frei habe, schaffe ich nicht jeden Tag ein Bild zu finden, zu schießen und zu bearbeiten. Ich fand dann durch Zufall den Artikel 52 Week Photography Challenge bei der man einmal pro Woche ein Bild veröffentlicht; sehr viel einfacher Handhabbar.

Das erste Bild ist übrigens das hier:

KW1 - Noch lacht er

Ich betitel es: Noch lacht er… Denn wenn man sich die Aufgaben so anschaut, wird das durchaus eine Challenge. Jedenfalls für mich und da ging es in der ersten Woche auch direkt fies los: Selbstportrait.

  1. Ich mag Bilder von mir sehr selten.
  2. Ich finde Selfies sehen albern aus
  3. und mein Stativ liegt noch in Radebeul. Es musste also wirklich ein Selfie werden…

Es ist wohl doch wie immer im Leben: Man freut sich einfach auf die nächste Aufgabe und sucht sich schon mal im Kopf ‘ne schöne Landschaft…

A propos Leben und Aufgaben: Irgendwann muss ich noch mal ne Bachelorarbeit schreiben…