Woche 11&12: Reflections und Transportation

Schon wieder sind zwei Wochen vergangen und ich habe kein Bild hochgeladen. Stressig war die Zeit vor Ostern; wie jedes Jahr. Aber am Osterwochenende hab ich es endlich geschafft mal wieder ein paar Fotos zu machen.

Karfreitag bin ich 3:00 Uhr morgens aufgestanden und ganz entspannt an die Bastei in der sächsischen Schweiz gefahren: Sonnenaufgang war 5:56 Uhr. Oder hätte sein sollen; der fiel nämlich aus wegen Wolken. Aber dafür war die Stimmung fantastisch.

Erstens: Ich war bis ca halb/um sieben alleine auf der Bastei. Wer schon einmal dort war weiß, das passiert sonst nicht. Die einzigen Geräusche kamen von den Massen an Vögeln die offensichtlich im Amselgrund leben.

Anschließend bin ich noch eine kleine Runde durch die Schwedenlöcher und am Amselsee vorbei gelaufen. Da ist auch das Bild entstanden für die KW11: Reflections.

Find a way to show your landscape/natural beauty in reflection. The mirror world revealed.

KW11 - Nebel am Amselsee

Mir ist jetzt auch klar, warum die Bilder von Caspar David Friedrich alle so aussehen 😉
Wer die Runde auch mal laufen möchte kann sie sich bei komoot anschauen.

Woche 12 stand unter dem Motto Artistic: Transportation.

Our world is one defined by how we get around. Literal or interpretative, find inspiration in transportation.

KW12 - Dresden Hauptbahnhof

Am Samstag bin ich dann durch Dresden gelaufen und habe nach schönen Motiven gesucht. Abgesehen von dem fantastischen Panorama was Dresden bei Nach bietet, habe ich eine Langzeitbelichtung vom Hauptbahnhof gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.